wie ich arbeite.

 

Inspiriert vom Handwerk der alten Meister und meiner Verbundenheit mit der Natur, vereine ich im Schaffensprozess die Elemente - Erde, Wasser, Luft und Feuer - miteinander.  Ich arbeite mit natürlichen Materialien wie Sumpfkalk, Marmormehl aus Carrara, Asche, Steinmehlen und Kreiden aus Frankreich, Italien und Norddeutschland und vorwiegend mit historischen Pigmenten aus allen Teilen der Welt.

 

Die durch das schichtweise Auftragen der einzelnen Materialien entstandenen Risse, Verwerfungen und Ablösungen in meinen mixed-structure Werken spiegeln Prozesse in der Natur wider - eine Lebendigkeit entsteht, die man regelrecht erspüren und erfühlen möchte. 

 

Nachdem ich mich in den letzten Jahren fast ausschließlich mit der Beschaffenheit der Pigmente, unterschiedlicher Bindemittel und der Transluzenz des Wassers beschäftigt habe, wende ich mich schon seit Längerem dem Element Feuer zu und lasse meine Werke regelrecht brennen. Der damit verbundene Prozess des Loslassens wird durch die Kraft des Feuers um ein vielfaches beschleunigt und entfacht ein Feuerwerk an Transformation.

 

 

 

 "Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder,

sondern macht sichtbar"

(Paul Klee)